Smarter und noch individueller –
so wird die Lange Nacht der Architektur 2017


Die vierte Ausgabe von Münchens Langer Nacht der Architektur wirft ihre Schatten voraus: mit einer neuen Website und noch individuelleren Touren für die Besucher.



Die nächtlichen Touren kommen gut an: Architekturbegeisterte vor den Highlight-Towers in München-Schwabing

Seit kurzem präsentiert sich die Website der Langen Nacht der Architektur in neuem Glanz: Die Seite ist responsive auf allen Geräten und mithilfe interaktiver Karten lassen sich Touren durch die Stadt noch individueller zusammenstellen. Die gewählten Touren können dann in den sozialen Medien geteilt, per E-Mail verschickt oder auch offline gespeichert werden.

„Mithilfe inter­aktiver Karten lassen sich Touren durch die Stadt indi­vidu­eller zusammen­stellen.“

Die Lange Nacht der Architektur ist auch auf Facebook und, in Kürze neu, auf der Fotoplattform Instagram vertreten. Regelmäßig werden auf diesen Kanälen Neuigkeiten zu teilnehmenden Gebäuden und Touren veröffentlicht. Auch abseits des Digitalen bietet die Lange Nacht der Architektur einige Neuerungen. So wird beispielsweise die beliebte Fußroute durch die Münchner Innenstadt erstmalig in Form von Führungen angeboten.

„Die Lange Nacht der Archi­tekt­ur ist künf­tig auch auf Instagram ver­treten.“

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn
Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn