Neues Key Visual


„Die Zukunft des Bauens“ ist seit vielen Jahren die kreative Leitidee für die Motive der BAU. Eine Pflanze wird dabei mit Elementen aus der Bionik und der organischen Architektur ausgestattet – und in einen interessanten Hingucker verwandelt. Für die BAU 2017 sind die Paten aus der Pflanzenwelt die Erle, die in der letzten Ausgabe vorgestellt wurde, sowie ein Zitronenbaum.

Auch wenn die Zitrone in jedem Supermarkt zu haben ist – ihren exotischen Charakter hat sie bis heute erhalten. Dabei ist sie mehr als nur eine aromatisch duftende Frucht, deren Genuss gerne lustig macht. Als Zitronenbaum im Wintergarten oder in einer Obstschale drapiert, übernimmt sie auch eine dekorative Funktion. Das verbindet sie mit den BAU Themen zur Innenausstattung.

Da die Pflanze das ganze Jahr über zeitgleich Knospen, Blüten und reife Zitronen trägt, bietet sie Fläche für unterschiedlichste Materialien. Textile Konstruktionen werden zu biegsamen Knospenträgern. Solartechnik überlagert die Blütenblätter der Sonnenfrucht Zitrone. Die zarten Knospen werden zu filigranen Glashüllen. Und Hightech-Fassaden sowie amorphe Formen ummanteln die Früchte. Wie immer gibt es viele Details zu entdecken – im Key Visual genauso wie auf der BAU 2017, wo diese innovativen Materialien und Technologien quasi „in natura“ zu sehen sind.

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn
Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn